Startseite
Der Vorstand
Wir über uns
Aktuelles
Lehrfahrt 2018
Tipps des Monats
Weißwurstfrühstück
Jahresprogramm 2018
Lehrgarten
Fotoalbum
Satzung
Chronik
Interessante Links
Mitglied werden
Kontakt
Impressum


Danke für Ihren Besuch auf unserer Homepage

Gartentipps im Mai


 


 

Pflegearbeiten im Mai


Ziergarten

Ab Mitte Mai können wir alles was noch frostempfindlich ist getrost ins Freie setzen. Auch unsere Balkonblumen und Kübelpflanzen möchten jetzt ins Freie. Wenn man seine im Keller überwinterten Kübelpflanzen ans Licht holt, sollte man sie langsam ans Sonnenlicht gewöhnen, damit sie nicht verbrennen.

Auch Rasenaussaaten kann man nun vornehmen. Frisch gesäten Rasen immer gleichmäßig feucht halten und gegebenenfalls mit einem Netz gegen Vogelfraß abdecken.

Für bereits bestehende Rasenflächen, für eine dichte Grasnarbe den Rasen regelmäßig mähen; günstige Schnitthöhe ist 5 cm. Beim nächsten Schnitt sollten die Halme nicht höher als 7 bis 8 cm sein, da nicht mehr als 1/3 der Halmlänge weggeschnitten werden sollte.

Röhrenartig eingerollte Blätter an Rosen deuten auf einen Befall mit Rosenblattrollwespen hin. Hier reicht es zumeist, wenn Sie die zusammengerollten Blätter einfach nur entfernen.

Anfang des Monats können die Dahlien- und Gladiolenknollen wieder in die Erde kommen.Für eine lang anhaltende Blütenpracht sollten Sie die Gladiolenknollen nicht alle auf einmal pflanzen, sondern bis Mitte Juni satzweise alle 14 Tage. Sorgen Sie am besten gleich von Anfang an für einen guten Schutz gegen Schnecken.

Wenn das Wasser im Gartenteich über 12°C warm ist, können Sie langsam wieder mit dem Füttern der Fische beginnen.


Obstbau

Zeigt sich das Frühjahr recht trocken, dann versorgen Sie ihre Obstgehölze mit Wasser. Das betrifft nicht nur die Neupflanzungen, sondern auch alle anderen Pflanzen, damit diese im Juni nicht zu viele unreife Früchte abstoßen.

Das Rieseln bei Johannisbeeren hängt oft auch mit einer mangelhaften Wasserversorgung zusammen. Achten Sie daher besonders in den Wochen von Mitte April bis Mitte Juni darauf, dass die Pflanzen genügend Wasser bekommen, da sie dann besonders hohen Bedarf haben.

Baumscheiben und Pflanzstreifen unkrautfrei halten. Ausdünnung überzähliger Früchte. Kontrolle auf Blattlausbefall. Infektionsperioden von Apfelschorf und Mehltau beachten.

Nisthilfen zur Ansiedlung von Wildbienen ausbringen.

Wenn Sie schon jetzt wissen, dass Sie im Herbst einen neuen Obstbaum pflanzen wollen, dann können Sie dort jetzt gut eine Gründüngung aussäen, z.B. Lupinen und Klee.


Gemüsegarten

Stangen- und Buschbohnen können ab Mitte Mai im Freiland gesät werden. Feuerbohnen schon etwas früher, nämlich ab Ende April/Anfang Mai.

Sobald Schnittlauch blüht, ist er abzuschneiden und für ein gutes Durchtreiben mit Hornmehl oder einem mineralischem Volldünger zu düngen.

Um Pilzinfektionen an Tomaten zu vermeiden, sollte die Luftfeuchtigkeit zwischen 65 und 75 % liegen.


Wetterprognose

Bauernregel

Mairegen bringt Segen, da wächst jedes Kind,

da wachsen die Blätter und Blumen geschwind.


100-jähriger Kalender

01. - 02. Rau, sehr windig und unangenehm kalt

03. - 15. Schon wärmer, aber trotzdem noch gemischtes Wetter mit etwas Regen und gelegentlichen Gewittern.

24. Morgens frostig kalt.

27. Ein sehr schöner Tag.

28. - 29. Kalt und es kann auch etwas Regen fallen

30. Ganzer Tag frostig und Kalt.


Zum Schluss noch was zum Schmunzeln:

Krieg'n im Mai die Büsche Blätter,

wirkt die Landschaft gleich viel netter.

(Ernesto Handmann)

Top
Obst- und Gartenbauverein Gundelsheim e.V.