Startseite
Der Vorstand
Wir über uns
Aktuelles
Lehrfahrt 2020
Tipps des Monats
Weißwurstfrühstück
Jahresprogramm 2020
Lehrgarten
Fotoalbum
Satzung
Chronik
Interessante Links
Mitglied werden
Kontakt
Impressum


Danke für Ihren Besuch auf unserer Homepage

Gartentipps im April


 

 

Pflegearbeiten im April


Ziergarten

Letzte Schnittmaßnahmen bei Rosen durchführen. Rückschnitt am besten etwa 1 cm über einem bereits deutlich sichtbaren Auge.

Achten Sie darauf, dass sich Samenunkräuter wie Vogelmiere, Schöllkraut, Löwenzahn und Franzosenkraut nicht versamen können. Am besten jäten Sie die Pflanzen immer schon vor der Blütenbildung.

Bis zum Laubaustrieb können Sie immer noch laubabwerfende Gehölze pflanzen. Verwenden Sie jetzt aber besser ballierte Pflanzen statt wurzelnackte Exemplare.

Topfen Sie bei Bedarf die Kübelpflanzen um und schneiden sie dabei gleichzeitig in Form. Oleander verträgt es, wenn man bei ihm rundherum etwa 3 cm des Wurzelballens entfernt. Auf diese Weise kann man ihn mit neuer Erde versorgen, muss ihn aber nicht in einen größeren Kübel pflanzen, wenn er sowieso schon in einem sehr großen Topf wächst.

Neuanlage von Rasen: Boden sollte gelockert und mit gut zersetztem Kompost oder Humusdünger vermischt werden. Ausgesät werden 20 bis 25 g Samen/qm, die anschließend etwa 1 cm tief in den Boden eingearbeitet werden. Boden bis zur Keimung feucht halten.

Obstbau

Starkwüchsige Bäume können noch im April bis unmittelbar vor der Blüte geschnitten werden. Durch sehr späten Schnitt wird der Wuchs gehemmt. Vor der Blüte sollten der Baumstreifen oder die Baumscheibe um Obstbäume unkrautfrei sein.

Im Gegensatz zu anderen Obstsorten schneidet man Pfirsiche am besten erst während der Blüte, da man dann echte und falsche Fruchttriebe gut unterscheiden kann. Wer will, kann auch erst nach der Blüte zur Schere greifen, da dann ein möglicherweise aufgetretener Frostschaden gut zu erkennen ist.

Die Leimringe, die Sie gegen die Frostspanner ausgebracht haben, sollten nun langsam abgenommen werden.

Entfernen Sie bei Neupflanzungen die Blütenknospen, damit die Gehölze ihre ganze Kraft zunächst in die Triebbildung stecken.

Beerensträucher wie Brombeeren lassen sich jetzt gut durch Absenker vermehren.

Gemüsegarten

Bringen Sie jetzt die vorgekeimten Kartoffeln vorsichtig in den Boden, ohne dabei die Keime anzubrechen. Wird es noch einmal kalt, mit Vlies abdecken.

Späte Möhrensorten, die eine lange Kulturzeit haben, sollten bis Mitte des Monats ausgesät werden.

Steckzwiebeln können jetzt gepflanzt werden, aber nur so tief pflanzen, dass die Spitzen noch heraus schauen. Wer seine Zwiebeln dick haben will, lässt weite Pflanzabstände. Die Steckzwiebeln sollten etwa Haselnuss groß sein. Zu große Zwiebeln neigen zum frühen blühen.

Jetzt im April die Erdbeerpflanzen regelmäßig gießen und mit einem Fruchtdünger düngen. Regelmäßiges flaches hacken schützt vor austrocknen.

Freilandaussaaten von Sommerblumen und Gemüse nicht übereilen, denn Samen in kaltem Boden faulen gerne oder gehen schlecht auf. Bei gutem Wetter kann man im April Salate, Lauch, Möhren, Radieschen, Kohlrabi, rote Bete und etliche Sommerblumen aussäen.


Wetterprognose

Bauernregel

Kommt der Storch aus Afrika,

ist auch bald der Frühling da.

Kehr´n die Störche spät zurück,

ha´m die Frösche großes Glück

(Ernesto Handmann)


100-jähriger Kalender

01.- 09. Weiterhin unbeständig, starker Wind.
10.- 20. Sehr kalte Temperaturen, starke Niederschläge.
21. - 23. Tagsüber sehr schön, geringe Schauerneigung.

24. - 30. Anfangs heiter, dann wieder trüb und regnerisch.


Zum Schluss noch was zum Schmunzeln:

Liegt des Bauern Uhr im Mist,

weiß er nicht, wie spät es ist.

Top
Obst- und Gartenbauverein Gundelsheim e.V.